previous_project next_project 

Astrophysikalisches Institut, Potsdam

Für das Hauptgebäude des Astrophysikalischen Instituts Potsdam (AIP) wurde das
„wittenberg“-Profil über eine Länge von 12 m in brüniertem Messing gefertigt. Die zwei 3-teiligen Profile mit insgesamt 17 Niedervolt-Strahlerköpfen und 6 TC-L Uplights beleuchten zwei spiegelbildlich angeordnete Verbindungsflure zwischen dem Hauptkuppelbau und den beiden Nebenobservatorien und setzen Akzente auf die in Vitrinen ausgestellten, antiken astronomischen Geräte.

In zwei Kuppelsälen hängen entsprechende „wittenberg“-Rundleuchter im Durchmesser von 3 m, ebenfalls mit Niedervolt-Strahlerköpfen und Uplights ausgestattet.

Im Souterrain harmonieren die Hängeleuchten „havanna“ mit dem Gewölbe.

Für die Bildschirmarbeitsplätze der Wissenschaftler unter den Kuppelsälen wurden 8-armige Sternleuchter mit je T16/ 54W Lampen und Blendraster Abschirmung realisiert. In der neuen Bibliothek wurden Bogenleuchten für die Leserotunde aus verchromtem Messing gefertigt. Der Leuchtenarm und Anschlüsse verschwinden unsichtbar in den Einbauregalen.

Leistungsumfang

  • Flurbeleuchtung durch 2 „wittenberg“-Profile mit insgesamt 17 Niedervolt-
    Strahlerköpfen
  • Deckenbeleuchtung in den beiden Kuppelsälen durch „wittenberg“-Rundleuchten mit je 24 Strahlerköpfen und Uplights
  • zwei 8-armige Sternleuchter in den Büros mit Bildschirmarbeitsplätzen

Lichtplanung

  • Joachim Kleine-Allekotte

Fotografie

  • Mawa Design GmbH
Diese Seite druckenDiese Seite per E-Mail sendenDiese Seite im Browser speichernDiese Seite auf Facebook teilenDiese Seite auf Twitter veröffentlichenDiese Seite auf Mister Wong speichernDiese Seite auf Google speichern
© 2018 mawa design | WEEE-Reg.-Nr: DE 945 963 57