previous_project next_project 

Museum of Innocence

Das 2012 eröffnete „Museum der Unschuld“ des türkischen Nobelpreisträgers Orhan Pamuk ist Realität gewordene Literatur.
Vor rund 13 Jahren kaufte er ein schmales hohes Altstadthaus in Istanbul um dort ein Museum zu eröffnen, welches der reale Zwilling seines Romans werden sollte. Gestaltet wurde das Museum von zwei jungen Künstlerinnen aus Deutschland: Johanna Sunder-Plassmann (Köln) und Carlotta Werner (Weimar). Die Lichtplanung übernahm Studio Diennebier + Blieske und beleuchte mit insgesammt 127 Wittenberg Strahlern "made in Brandenburg" diese wunderbare Ausstellung.

Leistungsumfang

  • 123 x wittenberg wi-eb-1r-kr-NV pulverbeschichtet DB702 metallic
  • 4 x wittenberg fernglas wi-ab-2r-NV pulverbeschichtet DB702 metallic

Lichtplanung

  • Studio Dinnebier + Blieske, Berlin

Entwurf und Ausführung

  • Sunder-Plassmann Architekten
  • Johanna Sunder-Plassmann, Carlotta Werner

Fotografie

  • Johanna Sunder-Plassmann

Diese Seite druckenDiese Seite per E-Mail sendenDiese Seite im Browser speichernDiese Seite auf Facebook teilenDiese Seite auf Twitter veröffentlichenDiese Seite auf Mister Wong speichernDiese Seite auf Google speichern
© 2018 mawa design | WEEE-Reg.-Nr: DE 945 963 57