Foto: Stefan Wolf Lucks
Foto: Stefan Wolf Lucks

Wohnhaus Zinnowitzer Straße Berlin

Markante Außenleuchten in imposanten Torbögen

Attraktiven Wohnraum in hochverdichteten Ballungszentren zu schaffen ist eine Herausforderung. Es gilt Großzügigkeit auf begrenzter Fläche zu vermitteln, Individualität in Harmonie mit bestehender Nachbarschaft zu schaffen und einen modernen Ausdruck zu finden – fernab von Moden.

Dem Architekten Stephan Höhne ist das in der Zinnowitzer Straße in Berlin besonders gut gelungen. Entstanden sind über 100 Wohneinheiten verteilt auf drei Einheiten und sieben Stockwerke.

Die Wandleuchten unter den linden setzen den zweigeschossigen Fassadensockel in Szene und beleuchten zugleich den angrenzenden Gehweg. Durchbrochen wird die Architektur von zwei imposanten Toren, die in den rückseitigen Innenhof mit Grünanlage führen. Zylindrische Pendelleuchten »spittelmarkt« tauchen sie per Bewegungssensorik in diffuses Licht. Die Gestaltung der Leuchte entstammt der Feder des Architekten anlässlich eines Projektes am Spittelmarkt in Berlin. Daraus leitet sich heute der Name des mittlerweile seriellen Produktes ab.

Architekt

STEPHAN HÖHNE Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Entwurf der Leuchte »spittelmarkt«

STEPHAN HÖHNE Gesellschaft von Architekten mbH
Alexander J. Pithis

Fotografie
Stefan Wolf Lucks
Leistungsumfang

6 × Pendelleuchte spittelmarkt
ø 550 mm, H 1020 mm, Gesamthöhe inkl. Pendel 1720 mm
LED, 3000 K, schaltbar
Kunststoff opak, Pendelstange und Baldachin V2A pulverbeschichtet,
Leuchtenkorpus in Aluminium pulverbeschichtet Farbe: ENV Baubronze matt

6 × Wandleuchte unter den linden
Maße (B/H/T): 206 × 1025 × 206 mm, Wandabstand 125 mm
LED, 24 W, 2000 lm, 3000 K, CRI 80
Uplight-/Downlight-LED: je 25 W, 2500 lm, 3000 K, CRI 90 schaltbar
Befestigung mittels Flansch Leuchtengehäuse Aluminium Falttechnik,
Pulverschichtung in ENV Baubronze matt

Foto: Stefan Wolf Lucks

Foto: Stefan Wolf Lucks

Foto: Stefan Wolf Lucks

Foto: Stefan Wolf Lucks

Stefan Wolf Lucks
Foto: Stefan Wolf Lucks