Foto: mawa design
Foto: mawa design

Eingang Automobil-Kundenzentrum

Großformatige Indirektbeleuchtung

2015 entwickelte und fertigte mawa eine großformatige Indirektbeleuchtung für die Neuwagen-Abholung im Kundencenter eines Automobilherstellers.

Die zweiteilige Übergabe-Halle flankiert die Fahrzeugaufbereitung und schließt aufgrund des ovalen Gebäudegrundrisses außenseitig mit geschwungenen Wänden ab.

Basierend auf den Vorgaben des projektbeteiligten Lichtplaners sind insgesamt sechs über 28 Meter lange Profilleuchten entstanden, die die beiden symmetrischen Räume mittels reiner Rückreflektion erhellen und deren Geometrie aufgreifen.

Lichtplaner

Candela GmbH

Projektleiter

Daniel Frey
Anja Bröscky

Fotografie

mawa design

Foto: mawa design
Foto: mawa design

Pro Raum verlaufen je drei Profile längs zum Grundriss und parallel zueinander. Jedes besteht aus neun Einzelsegmenten von anderthalb bis dreieinhalb Metern Länge. Die beiden äußeren Profile sind 40 Zentimeter schmal und emittieren das Licht in nur eine Richtung, zur zentralen Raumachse hin. Das mittig positionierte Profil verfügt über doppelte Breite und zweiseitige Abstrahlcharakteristik.

Foto: mawa design

Jedes des sechs Profile beinhaltet 1932 LEDs hinter einer Einzel-Optik. Vorschaltgeräte und Verkabelung sind unter geneigten, demontierbaren Abdeckplatten untergebracht, die gleichzeitig als Reflexionsflächen dienen. Die Herausforderung bestand darin, bei geringem Deckenabstand und niedriger Profilhöhe das Licht blendfrei und gleichzeitig tief in den Raum zu werfen.

Foto: mawa design

Alle zwölf Endstücke schließen bogenförmig an die Decke an. Besonders schwierig gestalteten sich die vier Endstücke der fassadenzugewandten Profile. Da sie horizontal der geschwungenen Außenwand folgen, war zweiachsiges modellieren gefragt. Um die großen Volumina anschließend auszuliefern, wurden spezielle Paletten gefertigt.

Foto: mawa design