Foto: DAVIDS/Sven Darmer
Foto: DAVIDS/Sven Darmer

Verwaltungsgebäude Schadowhaus Berlin

Kronleuchter zur Ausleuchtung illusionistischer Architekturmalerei

Das Schadowhaus ist ein klassizistisches Gebäude aus dem frühen 19. Jahrhundert, genauer aus dem Jahre 1805. Hier wohnte der berühmte preußische Bildhauer Johann Gottfried Schadow (1764–1850), der auch die Quadriga auf dem Brandenburger Tor erschuf. Nach 1945 diente das Schadowhaus als Wohn- und Geschäftsgebäude.

Das Büro Schlenkhoff Architekten orientierte sich bei den umfassenden Restaurierungsplanungen weitestgehend am Bauzustand im Jahr 1850. Heute wird das Schadowhaus als Verwaltungsgebäude durch den Deutschen Bundestag genutzt.

Fotografie

DAVIDS Bildagentur, Sven Darmer

Leistungsumfang

140 × wittenberg Aufbaustrahler alkasum »wi-sab«
mit dreh- und schwenkbaren Strahlerköpfen
42 davon mit Notlicht, 2 davon mit Spot und Funk

15 × wittenberg Aufbaustrahler »wi-ab-125-2q«
10 davon mit Notlicht

12 × wittenberg Aufbaustrahler fernglas »wi-ab-2r«

10 × wittenberg Einbaustrahler wi-eb-2e-db

5 × wittenberg Kronleuchter »wi-pe-kr-1500-NV«

2 × wittenberg Kronleuchter »wi-pe-kr-1700-NV«

4 × wittenberg Kronleuchter »wi-pe-kr-1000-NV« und »bu6-450«
Sonderausführung mit bullauge

3 × wittenberg Kronleuchter »wi-pe-kr-1500-NV« und »bu6-600«
Sonderausführung mit bullauge

Foto: DAVIDS/Sven Darmer
Foto: DAVIDS/Sven Darmer
Foto: DAVIDS/Sven Darmer
Foto: DAVIDS/Sven Darmer
Foto: DAVIDS/Sven Darmer