Foto: Barockschloss Rammenau
Foto: Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Imposante Kronleuchter unter rustikalem Gebälk

Seit 2017 beleuchten zwei imposante wittenberg-Kronleuchter den »Kavalierhausboden« des Barockschlosses Rammenau. Nordöstlich von Dresden gelegen, ist es eines der besterhaltenen Landschlösser und das einzige vollständig erhaltene Rittergut Sachsens.

Im Dachgeschoss des Kavalierhauses, das einst Angestellte des Hofes, Gäste oder Kuriere beherbergte, können heute über 100 Personen feiern oder dinieren. Der rustikale Raum mit sichtbaren Balken besticht mit besonderem Flair.

Lichtplanung

Ulrike Birnbaum

Projektleitung mawa design

Dirk Salewski

Fotografie

Barockschloss Rammenau

Leistungsumfang

2 × wittenberg 4.0 Profil-Kronleuchter wi4-pr-kr
D 3,20 m, 16 × Lichtkopf LED 8,4 W, 3000 K, medium 24°
8 × Indirektanteil (lineare LED-Module) 11,4 W, 3000 K, diffus
pulverbeschichtet schwarz matt (RAL 9005)

Foto: Barockschloss Rammenau

Die beiden ringförmig gebogenen Profilleuchten mit über drei Meter Durchmesser fassen die zentralen Stützen des Raumes ein. Die Positionen ihrer Pendelpunkte sind exakt auf das Gebälk abgestimmt.

Jeweils 16 dreh- und schwenkbare Lichtköpfe beleuchten die Raummitte. Indirekt strahlende Komponenten erhellen den darüber befindlichen Dachraum.

Die Schlossanlage verfügt über insgesamt zwei gegenüberliegend angeordnete Kavalierhäuser. Sie flankieren den Übergang vom ehemaligen Wirtschaftshof zum Ehrenhof vor dem Hauptgebäude.

Foto: Barockschloss Rammenau