Foto: Alexander Rentsch
Foto: Alexander Rentsch

U-Bahnhof »Unter den Linden« Berlin

Sieben Spezialleuchten für Berlins modernste U-Bahn-Station

Mit sieben verschiedenen Leuchtentypen setzt mawa den U-Bahnhof »Unter den Linden« in Berlin Mitte in Szene.

Auf allen der insgesamt drei Etagen, die unterhalb der Kreuzung Unter den Linden/Friedrichstraße angelegt wurden, kommen die projektspezifisch entwickelten LED-Leuchten zum Einsatz.

Bauherr

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

Projektleitung

BVG Projekt GmbH

Architektur

Ingrid Hentschel –
Prof. Axel Oestreich Architekten BDA

Montage

Heinen-Beralt Elektro- und Blitzschutzanlagen GmbH

Projektleitung mawa design

Dirk Salewski
Aleksej Uthé

Assistentin Projektleitung mawa design

Johanna Dietrich

Fotografie

Alexander Rentsch
Maximilian Meisse
mawa design

Leistungsumfang

40 × Typ 2 Einbauleuchte rechteckiges Downlight
1069 × 594 × 109 mm, teilw. mit Notlicht, 68 W, 7700 lm

74 × Typ 3 Einbauleuchte quadratisches Downlight
650 × 650 × 163 mm, teilw. mit Notlicht, 88 W, 1400 lm

128 × Typ 4 Wandeinbauleuchte
1200 × 90 × 150 mm, teilw. mit Notlicht, 48 W, 2860 lm

4 × Typ 5 Lichtlinie
14300 × 80 × 80 mm, 10 Segmente/Lichtlinie, 371 W, 64350 lm

15 × Typ 6 Lichtlinie
1990 × 215 × 120 mm, 1–3 Segmente/Lichtlinie, 57 W, 8960 lm

92 × Typ 9 Wandeinbauleuchte 
486–678 × 150–156 × 80–90 mm (8 × verschiedene Größen), 24 W, 3480 lm

4 × Typ 11 Lichtlinie
2100 × 100 × 90 mm, 35 W, 5075 lm

Foto: Alexander Rentsch

Leuchten verbinden Ästhetik mit Funktion

Mit großräumiger und zeitloser Gestaltung ist es den Architekten Ingrid Hentschel und Prof. Axel Oestreich gelungen, den Nutzern die Orientierung im Umsteigebahnhof, in dem sich die Linien U5 und U6 kreuzen, zu erleichtern. Die weiche und gleichmäßige Beleuchtung vereint architektonische Untermalung mit funktionalen Aspekten, wie Sicherheit und Wegweisung.

Sicheren Fußes

Im Bereich der Zugänge folgen Wandeinbauleuchten mit rechteckiger Lichtaustrittsfläche dem Verlauf der Stufen und sorgen für sichere Treppennutzung.

Licht verleiht Größe

Wandintegrierte Boden- und Deckenfluter, deren Länge auf die Paneele aus Muschelkalk abgestimmt wurden, beleuchten die Treppenanlage und betonen den sakral anmutenden,
zwölf Meter hohen Raum.

Foto: Maximilian Meisse

Licht weist den Weg   
                
Zwei parallele Lichtlinen unterhalb der zentralen Rolltreppenanlage leiten die Passanten von der mittleren Verteilerebene in das unterste Geschoss mit dem Bahnsteig der U5. Sie transportiert die Fahrgäste in Ost-West-Richtung durch die Stadt und verbindet seit Dezember 2020 den Alexanderplatz mit dem Hauptbahnhof.

Foto: Alexander Rentsch

Vorsicht an der Bahnsteigkante!

Deckenintegrierte Flächenleuchten erzeugen die notwendige Beleuchtungsstärke, die Passagieren und Personal eine sichere Nutzung dieses sensiblen Bereiches ermöglicht. Um die Einhaltung normativer Vorgaben zu gewährleisten, wurden die Leuchten im hauseigenen Lichtlabor vermessen und von der Planungsabteilung simulierend berechnet.

Foto: mawa design