Leuchtenserien

Jedes Leuchtensystem von mawa hat seine Stärken. Die handhabungsfreundliche Zubehörvielfalt es ermöglicht, die professionellen Serienleuchten exakt auf individuelle Bedürfnisse zuzuschneiden. Dies kommt vor allem besonders anspruchsvollen Nutzungen, wie Retail, Museum und Ausstellung zu Gute.

Photo: Stefan Wolf Lucks

seventies plus

seventies plus ist mawas Spezialist für Museen. Mit einer Beleuchtungsstärke bis zu 1000 lx sind die Stromschienenstrahler auch für sehr hohe Räume bis max. 9,00 m Höhe geeignet. LED-Module, Reflektoren und Leistungsklassen sind für spezielle Beleuchtungsanforderungen modular konfigurierbar.

Photo: Peter Baracchi

seventies

seventies ist mawas Kraftpaket. Mit einer Beleuchtungsstärke bis zu 1000 lx sind die Strahler für hohe Räume bis max. 7,00 m Höhe geeignet. Die zylindrischen Leuchten erfüllen als Stromschienenstrahler, Aufbaustrahler, Einbaustrahler, Downlights und Pendlleuchten mit höchste Ansprüche an Beleuchtung.

Photo: Stefan Wolf Lucks

wittenberg 4.0

wittenberg 4.0 ist mawas Multitalent. Mit einer Beleuchtungsstärke bis zu 500 lx sind die Strahler für Räume bis max. 5,00 m Höhe geeignet. Der kompakte zylindrische Leuchtenkopf ist die Mutter von mawas größter Modellfamilie. Mit eigens entwickelten Strangpressprofilen steigen die Individualisierungsmöglichkeiten ins schier Endlose.

Photo: Till Schuster

fbl flat-box-led

fbl ist der Ästhet unter mawas Leuchtenserien. Mit einer Beleuchtungsstärke bis zu 300 lx sind die Strahler für Räume bis max. 4,00 m Höhe geeignet. Dank patentierter mawa Falttechnik besticht die kompakte Bauform mit hochpräzisen Kanten. Flächenbündige Deckenuntersichten sind mit dem mawa Einbauprofil möglich. Eine Stehleuchte komplettiert die Serie.