Foto: blieske architects lighting designers | Nationalmuseum Kirgistan Bischkek
Foto: blieske architects lighting designers | Nationalmuseum Kirgistan Bischkek

Nationalmuseum Kirgistan Bischkek

Vitrinenbeleuchtung in sozialistischem Kulturpalast

mawa ist der perfekte Ansprechpartner für museale Beleuchtung – auch in großem Maßstab. So wurden 2017 weite Teile des über 5.000 km entfernten, zentralasiatischen Nationalmuseums mit hochprofessioneller Lichttechnik aus dem Hause mawa ausgestattet.

Die Zahlen sprechen für sich: Zur Beleuchtung der knapp 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, verteilt über 5 Etagen, wurden 2,6 km Stromschiene und über 1.200 Strahler der Serie seventies geliefert.

In Szene gesetzt werden Ausgrabungsgegenstände, Alltagsutensilien und Handwerkserzeugnisse, wie Teppiche, Schmuck und Musikinstrumente. Sie veranschaulichen nationale Kultur und Geschichte und geben Einblick in das damals nomadisch geprägte Leben an der Seidenstraße.

Auftraggeber

Vitrinen- und Glasbau Reier GmbH

Architektur Ausbau

Kinzo

Planung

blieske architects lighting designers

Ausstellungsdesign

Iglhaut + von Grote

Fotografie

blieske architects lighting designers

Leistungsumfang

1205 × seventies Stromschienenstrahler se-11-2
3000 K, dimmbar über 1-10 V Drehpotentiometer am Gehäuse, weiß matt (RAL 9016)

2,6 km Eutrac 3-Phasen-Aufbauschiene
schwarz

42 × wittenberg 4.0 Einbaustrahler wi4-eb-1r-kr
12,7 W, 3000 K, DALI dimmbar, schwarz matt (RAL 9005 )

Foto: blieske architects lighting designers

Foto: blieske architects lighting designers

Foto: blieske architects lighting designers
Foto: blieske architects lighting designers

Foto: blieske architects lighting designers

Foto: shutterstock / mehdi33300