Foto: Museumsverband Nordfriesland
Foto: Museumsverband Nordfriesland

Nordfriesland Museum Husum

Kompakte Aufbaustrahler für moderne Ausstellung

Das Nordfriesland Museum Husum zählt zu den traditionsreichsten Museen an der Westküste Schleswig-Holsteins. Es geht auf die Stiftung Ludwig Nissens zurück (1855-1924), der 1872 von Husum nach New York auswanderte und dort als Diamantenhändler zu Wohlstand und Einfluss kam. Nissen rief eine Stiftung ins Leben und so konnte 1937 das Museum eröffnet werden.

Im Jahr 2006 wurde das Museum grundlegend saniert und neugestaltet.

Eigens für die Ausstellungsräume entwickelte mawa in Zusammenarbeit mit Jan Blieske vom Büro Dinnebier einen Aufbaustrahler. Ein kompaktes Gehäuse beherbergt den nötigen Trafo. Der Strahler ergänzt die Palette der Leuchtenserie wittenberg um eine weitere Variante.

Lichtplanung

Jan Dinnebier

Fotografie

Museumsverband Nordfriesland

Leistungsumfang

wittenberg-Strahler »wi-ab-2r«
GY 6,35, 2 × 35 W, Trafo 105 VA, grau (DB 702)

Foto: Museumsverband Nordfriesland
Foto: Museumsverband Nordfriesland
Foto: Museumsverband Nordfriesland
Foto: Museumsverband Nordfriesland

Weitere Projekte