Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller

Museum Tieranatomisches Theater Berlin

Beleuchtung eines klassizistischen Baudenkmals

Das frühklassizistische Gebäude der Tierarzneischule erbaut von Carl Gotthard Langhans entstand im Jahr 1790 zeitgleich mit dem Brandenburger Tor. Es gehört heute zu den wichtigsten Baudenkmälern Berlins.

Die von der Humboldt-Universität zu Berlin in Auftrag gegebene Restaurierung durch das Architekturbüro Müller Reimann ist Ende 2012 abgeschlossen. mawa übernahm hier die komplette Innenraumbeleuchtung in Zusammenarbeit mit dem Lichtplaner Edgar Schlaefle.

Lichtplanung

Edgar Schlaefle Lichtplanung Berlin

Entwurf

Edgar Schlaefle
mawa design

Fotografie

Stefan Müller

Leistungsumfang

1 Stück Tresenleuchte
Profilleuchter Farbe NCS, 6 × Downlight, wittenberg 35 W Spot / matt

1 Stück Kronleuchter
Profilleuchter Farbe NCS, 8 × 4 Downlight, wittenberg 35 W Spot / matt

6 Stück Vitrinenleuchte
Aufsatzleuchte Farbe DB 703, 10 × 54 W T5 Uplight

1 Stück Tambourring
indirekte Voutenbeleuchtung Farbe NCS, 38 × 54 W T5
einer Kuppel die in einzelnen Segmenten überlappend gefertigt wurde, um sich an einen unregelmäßigen Radius anpassen zu können

10 Stück Zylinderleuchte
Farbe NCS, 3 × 80W T5, 1 × 35 W HIT Downlight, für eine gleichmäßige Lichtcharakteristik im Raum mit zusätzlichem Akzent durch Downlight

100 m Wandprofil
Farbe NCS, 86 × 54 W T5, Eutrac Stromschiene, Bilderleiste, für eine indirekte Raumbeleuchtung mit zusätzlicher Stromschiene und Bilderleiste. Überlappung der Leuchtmittel sorgen für eine gleichmäßige Lichtverteilung im Raum. Das System wurde in Segmenten gefertigt und ist damit sehr flexibel an jedes Raummaß anpassbar.

8 Stück Multiinstallationssystem
speziell entwickelt für den Einbau in Gipskartondecken.
Mit innenliegender Stromschiene und quadratischen Abdeckplatten, die individuell mit Strahlern bestückt wurden

Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller